Autorenförderung: Völkerverständigung, Kultur, Bildung und Wissenschaft

Folgende Projektbeschreibung erhielten wir vom angehenden Autor Tim Reeves:

Ich schreibe an einem Buch “Timeless Informational Connection and Experiential Spirituality – Scientific foundation, perceptual practice, personal transformation and connectedness in relationship” – zu Deutsch “Zeitlose Informationelle Verbindung und erfahrungsorientierte Spiritualität – wissenschaftliche Grundlagen, Wahrnehmungspraxis, persönliche Transformation und Verbundenheit in Beziehungen”. Das Buch ist ein Werk in dem das, was ich auf meinem ganzen Lebensweg erfahren und daraus gelernt habe, zur Inspiration anderer bereitgestellt wird. In der aktuellen, unfertigen Fassung liegen (im Englischen) bereits 250 Seiten A4 vor.

Ein wichtiger Teil vom Buch schlägt vor, basierend auf moderner Physik, wie sämtliche Phenomäne der übersinnlichen Wahrnehmung funktionieren können. Dies ist ein wichtiges Fundament für weitere Themen wie Empfindungsvermögen und Bewusstsein, Determinismus, Stufen spiritueller Fortschritts, Übungen, Modelle der Existenz, Aspekte menschlichen Lebens und weitere Themen. Als Kostprobe habe ich schon ein paar Artikel daraus übersetzt und hier bereitgestellt.

Bezug zu den Stiftungszwecken: Ich möchte Menschen dazu animieren, einen Weg der Erfahrung, Selbsterfahrung und Reflektion zu gehen. Das Buch schildert was sich alles im Bereich der eigenen übersinnlichen Wahrnehmung auf einen solchen Weg einstellen kann, und wie es die Beziehung zu sich selbst, zu anderen und zur Existenz ändern kann. In der Wahrnehmung der Verbundenheit aller Dinge verklingen Ängste und Agressionen, an ihrer Stelle treten Respekt, Wohlwollen und Mitgefühl. Gemeinsinn und konstruktives Verhalten erstarken, Phenomäne wie Ausbeutung und Krieg werden undenkbar. So verstehe ich das Buch als einen grundlegenden Beitrag zum Frieden auf allen Ebenen (auch zwischen den Lagern der Wissenschaftler und Esoteriker). So sehe ich den Stiftungszwecken Völkerverständigung, Kultur, Bildung und Wissenschaft alle angesprochen.

Kostenaufstellung: Es ist kein Vorhaben, das man direkt in Geld bemessen kann. Sicher habe ich über die Jahre mehrere Hundert Euro in Büchern und PDFs investiert, und noch sehr viel mehr in den Kursen und Seminaren die ich besucht habe (etliche Tausende Euro). Ohne diese Informationen und Erfahrungen hätte ich das Buch nicht schreiben können. Ganz klar bedeutet die Zeit, die ich dem Buch bislang direkt gewidmet habe, einen erklecklichen Verdienstausfall, denn in dieser Zeit hätte ich sonst als freiberuflicher Informatiker viel Geld verdienen können. Aber das Buch war mir wichtiger, auch wenn meine finanzielle Situation nicht immer rosig war. Die Förderung wird mir ermöglichen, weitere Zeit in die Fertigstellung des Buches zu investieren.

Wir fanden diese Eingabe überzeugend und haben eine vierstellige Summe gestiftet.